Download Allgemeine Energiewirtschaft: Eine kurze Übersicht über die by Hofrat Ing. Hans von Jüptner (auth.) PDF

By Hofrat Ing. Hans von Jüptner (auth.)

ISBN-10: 3642899161

ISBN-13: 9783642899164

Show description

Read or Download Allgemeine Energiewirtschaft: Eine kurze Übersicht über die uns zur Verfügung stehenden Energieformen und Energiequellen sowie die Möglichkeit, sie in Privat- und Volkswirtschaft, im Gemeinde- und Staatsleben auszunützen PDF

Best german_4 books

Technische Hydraulik: Kompendium für den Wasserbau

Dieses Kompendium ist sowohl als Nachschlagewerk, Formel- und Beispielsammlung f? r den Ingenieur im Beruf, aber auch als kurzes, umfassendes Lehrbuch f? r Studenten des Bauingenieurwesens geeignet. Es behandelt die Grundlagen, wie sie in den Pflichtvorlesungen im Grundstudium gelehrt werden, aber auch den fortgeschrittenen Lehrstoff des Hazpt- und Vertiefungsstudiums.

Systemtechnik des Schienenverkehrs: Bahnbetrieb planen, steuern und sichern

Dieses Lehrbuch vermittelt das aktuelle Basiswissen der Eisenbahnbetriebslehre in Verbindung mit den betrieblichen Funktionalit? ten der Leit- und Sicherungstechnik. Es beschreibt prozessorientiert die ma? gebenden Systemeigenschaften des Schienenverkehrs. Die neue four. Auflage enth? lt zahlreiche Verbesserungen und wurde u.

Die Blechabwicklungen: Eine Sammlung praktischer Verfahren und ausgewählter Beispiele

Die Bibel für "Abwickler": Das Standardwerk zur Abwicklungsgeometrie nicht nur für den Blechbüchsenproduzenten, sondern auch zur optimierten Materialnutzung für Leder-, Papier- und Furnierbearbeiter.

Extra info for Allgemeine Energiewirtschaft: Eine kurze Übersicht über die uns zur Verfügung stehenden Energieformen und Energiequellen sowie die Möglichkeit, sie in Privat- und Volkswirtschaft, im Gemeinde- und Staatsleben auszunützen

Example text

8), nach welchem die beiden im Abstand 2 b voneinander entfernten Wasserstoffkerne von zwei If im Abstande a von dem Schwerpunkt dieser beiden Kerne befindlichen Elektronen (e, e) umkreist werden. Ahnlich sind die Modelle fUr das Sauerstoff- und Stickstoffmolekul (Fig. 9 und 10). Wahrend man fruher annahm, daB die kleinste auf eine gegebene Masse einwirkende Kraft imstande sei, die kinetische Energie seiner Bewegung Fig. 8. Modell des Wasserzu andern, kam M. Planck auf Grund seiner Studien stoffmolektils nach Bohr.

5. 6. 7. 8. 0,0012 0,0012 0,0012 0,0012 0,0012 0,0012 0,0012 0,0012 Mimas . Enceladus. Tethys. Dione Rhea . Titan . Hyperion . Japetus. + + + + + + + Wahrer Wert 0,0012 0,0015 1· 0,003 2· 0,003 = 0,0018 4· 0,003 = 0,0024 8· 0,003 = 0,0036 16 . ) 32 . 0,003 = 0,0098 64 . de 1. 2. 3. 4. Ariel . Umbriel Titania. Oberon. 0,0013 0,0013 0,0013 0,0013 + + + = 1 . 0,0006 = 2 . 0,0006 = 9 . 0,0006 = Wahrer Wert 0,0013 0,0019 0,0025 0,0037 0,00128 0,00179 0,00293 0,00392 Wahrend den vorstehenden Berechnungen der mittleren Entfernungen die Gleichung an = a 2n • f3 zugrunde liegt, kann man auch die oben gegebene Gleichung an = a 1 • n 2 heranziehen und erhalt so fiir die Planetenbahnen: + an = n 2 • 0,84 folgende Werte: Planeten n= Merkur.

In allen Fallen wird es abel' notwendig sein, die vorhandenen und auszunutzenden Energien - ob latente oder freie - in jene Energieform umzuwandeln, welche fur den beabsiehtigten Zweck am besten geeignet ist. Diese Energieumwandlungen vollziehen sich abel' nicht glatt und vollstandig, weil hierbei - auBer del' gewiinschten - stets auch noeh kleinere odeI' groBere Mengen anderer Energieformen auftreten, die zwar nicht wir kliche Energieverluste darstellen, abel' doch fUr den beabsichtigten Zweck nicht nutzbar gemacht werden konnen, also immerhin - yom technischen und wirtsehaftlichen Standpunkte betrachtet - als Energieverl uste anzusehen sind, die wir also im Interesse einer gut en Energiewirtschaft moglichst klein zu gestalten oder in irgendeiner andern Weise nutzbar zu machen trachten mussen.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 25 votes